Mit Logistik Leben retten

Wenn das Klima verrückt spielt, ist der Mensch oft Verursacher und Leidtragender zugleich. Ob die zunehmende Erderwärmung Mitschuld an dem schweren Erdbeben in Nepal hatte, oder es doch nur eine Laune der Natur war, wie es sie schon immer gegeben hat — die Folgen für die Menschen der Region sind verheerend. Ohne den Einsatz von Hilfsorganisationen wäre die Situation im Katastrophengebiet nicht in den Griff zu kriegen. Und ohne Logistik erst recht nicht. Von Lisa Reggentin, DVZ

Für den Notfall gewappnet

In Nepal war WFP bereits wenige Stunden nach dem verheerenden Erdbeben einsatzbereit. Seitdem unterstützten wir die Menschen in Not mit Nahrung und unsere Logistik-Kollegen stellen sicher, dass die Hilfe aller humanitären Organisationen dort ankommt, wo sie gebraucht wird. Photo: WFP/ James Giambrone

Klima erschwert den Hilfseinsatz

Deanna Beaumontn (1.v.l.), Leiterin der Nothilfezentrale am Flughafen Tribhuvan in Kathmandu.

Offizieller Kanal des UN World Food Programme (WFP). WFP ist die größte humanitäre Organisation der Welt und bekämpft Hunger weltweit. Mehr unter: de.wfp.org

Offizieller Kanal des UN World Food Programme (WFP). WFP ist die größte humanitäre Organisation der Welt und bekämpft Hunger weltweit. Mehr unter: de.wfp.org